Warum macht man immer die Augen zu beim Niesen?

brainee
vor 4 Jahr(en)

Vote

2 Antworten von Superbrains

Bienschi
0
Bienschi | vor 4 Jahr(en) | 837 Pkt
Ich glaube das ist ein angeborener Reflex. Würde man die Augen nicht schließen, könnte es sein das die Augäpfel rausfallen. Selbst wenn man es probiert, die Augen offen zu lassen wird es fast unmöglich sein. Ich denke es ist wirklich unmöglich ist auch nicht schaffbar die Augen offen zu halten.
intancete
0
intancete | vor 3 Jahr(en) | 12713 Pkt
Tatsächlich schließen wir beim Niesen unwillkürlich die Augen. "Das ist ein ganz natürlicher Reflex, der mit bestimmten Nervenverbindungen zusammenhängt", erklärt Dr. Katrin Kirchhof, Fachärztin für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde in Berlin. Der alte Volksglaube, dass wir beim Niesen die Augen schließen, damit diese nicht rausfallen, ist falsch. Vermutlich entstand diese Erklärung wegen der enormen Kräfte, die beim Niesen wirken.

Niesen ist ein komplexer Selbstreinigungsmechanismus des Körpers. Wenn wir durch die Nase einatmen, nehmen wir nicht nur Atemluft, sondern auch Staub- und Geruchspartikel auf. Gelangen diese Partikel an die Sinneszellen in der Nase, kann ein Niesreiz entstehen, der oftmals mit einem Kribbeln in der Nase anfängt. Dann wird tief eingeatmet und anschließend die Luft mit hohem Druck aus Nase und Mund ausgestoßen. Die Luft wird durch das ruckartige Zusammenziehen der Bauch- und Brustmuskeln enorm beschleunigt. Die Geschwindigkeit der Luft kann beim Niesen bis zu 160 Kilometer pro Stunde erreichen.

Deine Antwort

Jede Antwort hat einen Link "Kommentar hinzufügen". Schreibe deinen Kommentar nicht in dieses Feld.